headerseite_nerv4
headerseite_chip
headerseite_nerv3
headerseite_nerv1
headerseite_bakterien
headerseite_nerv1b
headerseite_nerv2
headerseite_dna
headerseite_binaer
headerseite_erythrozyten
headerseite_neurotrans
headerseite_befruchtung
headerseite_wabe

CONCO_Logo_190x190

 

 

Applied venomics of the cone snail species Conus consors for the accelerated, cheaper, safer and more ethical production of innovative biomedical drugs

 

 

 

Datum / Dauer

2007-2012, 60 Monate

Finanzierung

6. Rahmenprogramm für Forschung und technologische Entwicklung der europäischen Kommission (FP6); Integrated Project (IP)

Budget

15'619'954 €

Partner

20 Unternehmen und Universitäten aus 13 Ländern

 

 

concobilder

 

Beschrieb

CONCO war ein EU FP6 Projekt mit insgesamt zwanzig Partnern, das von der Genfer Biotech-KMU Atheris Laboratories koordiniert wurde. Das Projekt erforschte die natürlichen Peptide von Kegelschnecken und versuchte, daraus neue Medikamente herzustellen.

Denn genau wie gewisse Insekten, Spinnentiere und Frösche produzieren auch Kegelschnecken zahlreiche Giftstoffe. Mit Pfeilen schiessen die Tiere, welche sich in wunderschönen Muscheln verstecken, auf ihre Beute. Das Gift lähmt jedoch nicht nur ihre Beute, sondern hilft auch als Schutz vor natürlichen Feinden.

CONCO hatte zum Ziel, diese bioaktiven Verbindungen zu charakterisieren – vom Genom bis zur potentiellen therapeutischen Eigenschaft. Das Genom, das Transkriptom und das Proteom von Conus Consor und anderen verwandten Arten wurden vollständig untersucht. Die Gifttiere wurden zerlegt und wissenschaftlichen Studien unterzogen, um somit ein Grundrepertoire aller Proteine zu erhalten. Dessen biologische Aktivität wurde dann auf ihr therapeutisches Potential untersucht, die aktiven Moleküle optimiert und in in vitro und in vivo Modellen bestätigt.

Das Projekt sollte jedoch nicht nur der Forschung dienen. Ein grosses Ziel von CONCO war es, auch die Öffentlichkeit zu informieren und somit die Artenvielfalt zu erhalten.

Ein 52-minütiger Dokumentarfilm widmet sich den Kegelschnecken und dem CONCO Projekt. In einigen Wochen wird dieser zum ersten Mal ausgestrahlt. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Aufgaben EUrelations AG

EUrelations AG war beim Erstellen des erfolgreichen Antrags massgeblich beteiligt. Zudem waren wir selbst Partner in diesem Projekt, unterstützten das Management und förderten die Verbreitung der Projektresultate.